Aktuelles

Adiabatische Rückkühlung und die 42. BImSchV

Seit der Einführung der 42. BImSchV ist der Betreuungsaufwand für offene Rückkühlsysteme, Kühltürme und Nasswäscher deutlich gestiegen. Dieses gilt für den zeitlichen und für den finanziellen Aufwand, der vor allem aus interner und externer Überwachung mit aufwendiger Dokumentation im Betriebstagebuch besteht.

mehr

Umgang mit Kühlschmierstoffen bei vorübergehenden Betriebsschließungen

Die Corona-Pandemie hat uns alle fest im Griff. Neben persönlichen Einschränkungen im öffentlichen Leben sehen sich auch unsere Kunden mit Lieferengpässen, Versorgungsproblemen für die Industrie und Kurzarbeit konfrontiert. Teilweise können sie diesen wirtschaftlichen Auswirkungen nur mit einer kurzzeitigen Betriebsschließung begegnen.

mehr

Fachkundiger nach DGUV Regel 109-003 und TRGS 611: Tätigkeiten mit Kühlschmierstoffen

Die sach- und fachgerechte Überwachung von wassergemischten Kühlschmierstoffen in der zerspanenden Fertigung stellt viele Anwender vor eine Herausforderung. Zum einen wird eine entsprechende Fachkunde in den berufsgenossenschaftlichen Regelwerken gefordert. Zum anderen führt ein sorgfältiger Umgang mit KSS zu wirtschaftlichen Vorteilen wie z.B. längeren KSS-Standzeiten, Vermeidung von Gesundheitsgefahren und Prozesssicherheit.

Kühlschmierstoffseminar nach DGUV 109-003 und TRGS 611

Guter Besuch beim 2. Expertentag „Kühlschmierstoffe“

Knapp 50 Branchenprofis trafen sich am 08. und 09. Oktober 2019 bei der Filtration Group GmbH am Standort in Öhringen zum bereits 2. FG Expertentag „Kühlschmierstoffe“. Dort fanden sie die Gelegenheit, sich ein umfassendes Update in Sachen Kühlschmierstoffe unter dem Motto „Ein cooler Blick auf eine heiße Sache“ abzuholen.

mehr

Betrieb, Reinigung und Pflege von Maschinen aus einer Hand

helcotec erweitert durch eine Kooperation mit LoGeTec seinen Servicebereich um professionelle Industriereinigung. So können beide Unternehmen künftig Kunden mit anspruchsvollem Maschinenpark den perfekten Rundum-Service für Betrieb, Reinigung und Pflege bieten.

Eine der Stärken von LoGeTec ist die Grundreinigung von Maschineninnenräumen. Neben der manuellen Reinigung setzt man bei den Spezialisten in Ennepetal dabei auf maschinengestützte Verfahren wie Trockeneis-, Niederdruck- und Hochdruckreinigung oder auf die Reinigung per Sandstrahltechnik und mit Trockendampfstrahlern. Mit der Produktpalette der helcotec kann LoGeTec helfen, auch im laufenden Betrieb die Prozesssicherheit zu erhöhen und die Prozesskosten dauerhaft zu senken.

mehr

Erster Systemreiniger ohne Amine

Im Unterschied zu vielen marktüblichen Systemreinigern verzichtet helcotec IQ-SR vollkommen auf Amine. Damit ist helcotec IQ-SR vollkommen kompatibel mit allen wassermischbaren Kühlschmierstoffen und sichert die Vorteile von aminfreien Kühlschmierstoffen.
mehr

Trikotspende TuRa Brüggen

Die F2-Mannschaft des TuRa Brüggen 1923 e.V. freut sich über einen neuen Trikotsatz. Möglich machten das die helcotec und Olaf Otto von Chamier, selbstständiger Handelsvertreter der helcotec.

Brüggen – Die F2-Mannschaft des TuRa  Brüggen 1923 e.V. darf sich über einen komplett neuen Trikotsatz freuen. Am Dienstagnachmittag wurde dieser während einer Trainingseinheit der Mannschaft auf dem Sportplatz, Auf dem Vennberg, von Vertretern der Firma helcotec überreicht.

Trikotspenden wichtig für den Verein

„Wir freuen uns sehr über die Trikots. Für uns als Verein sind solche Trikotspenden außerordentlich wichtig“, betonten Trainer Stefan van Lin und Co-Trainer Andreas Kapteina. Derartige Zuwendungen helfen dem Verein dabei, die wichtige Jugendarbeit stemmen zu können.

„Für die Jungs ist ein brandneuer Trikotsatz natürlich auch ein echter Motivationsschub“, sagte Stefan van Lin mit einem Augenzwinkern. Das zeigte sich bereits beim letzten Heimtreff, den die Mannschaft in Ihren neuen Trikots spielte und prompt alle Spiele zu Null gewann.

Aktualisierte Informationen zur 42.BImSchV

Die 42. BImSchV (Bundesimmissionsschutzverordnung), ist am 19.08.2017 in Kraft getreten und baut auf die VDI –Richtlinie 2047 Blatt 2 und der VDI-Richtlinie 3679 Blatt 1 auf.

Dort sind die Pflichten für Betreiber von Verdunstungskühlanlagen, Kühltürmen und Nassabscheider geregelt.

Die helcotec hat die Verpflichtungen für die Betreiber aufgelistet:

  • Im Zeitraum von 19.07.- 19.08.2018 mussten alle Bestandsanlagen und jede Neuanlage, spätestens ein Monat nach Erstbefüllung, bei der Online- Registrierung kavka.bund.de gemeldet werden.
  • Regelmäße betriebsinterne Prüfung des Nutzwassers
  • Regelmäßige Legionellen- /Gesamtkeimzahluntersuchung des Nutzwassers durch ein akkreditiertes Labor.
  • Führung eines Betriebstagebuches
  • Anzeigepflicht innerhalb eines Monats bei Änderung, Stilllegung oder Betreiberwechsel
  • Ergreifung von Maßnahmen bei Anstieg oder Überschreitung von Prüf- und Maßnahmenwerten
  • Prüfung der Anlage durch zugelassene Sachverständige alle fünf Jahre

Sprechen Sie uns gerne jederzeit an. Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung der 42. BImSchV.

Regelmäßige Badpflege reduziert die Kosten

Wechseln Sie noch oder pflegen Sie schon?

Prozess- und Spülbäder von Teilereinigungsanlagen werden viel zu oft gereinigt. Durch Entsorgung der Aktiv- und Spülbäder sowie durch den hohen Arbeitsaufwand für die Reinigung der Anlage kommt es nicht selten zu einem Produktionsausfall bzw. Stillstand, was mit weiteren Kosten verbunden ist. Das muss nicht sein.

Nutzen Sie ihre Mitarbeiter für wertvolle Tätigkeiten, die sich ausbezahlt machen. Wir von der helcotec haben für zahlreiche Kunden Kosten gesenkt durch „aktive Badpflege.“ Unter aktiver Badpflege verstehen wir von der helcotec einen exzellenten Service vor Ort durch unsere Außendienstmitarbeiter in Zusammenarbeit mit unserer Anwendungstechnik. Durch regelmäßige Messungen vor Ort, eine entsprechende Dokumentation für Ihre Unterlagen und eine ausführliche Besprechung der durchgeführten sowie der durchzuführenden Maßnahmen lässt sich die Badstandzeit der Prozessbäder verlängern und somit Kosten sparen.

„Mit Hilfe unserer Produkte und durch meist kleine Änderungen im Prozess können wir Stillstandzeiten in der Regel spürbar verkürzen“, erklärt Produktmanager Tim Jakobs das Ziel aller Aktivitäten. Durch den Einsatz von Stell- und Pflegemitteln beispielweise aus dem helcotec Emulsionsspalter-Programm könne zusätzlich die Lebensdauer des Entfettungsbades verlängert werden.

Interessiert an einer unverbindlichen Analyse Ihres Prozesses? Rufen Sie einfach Ihren helcotec Außendienstmitarbeiter an oder vereinbaren Sie einen Termin mit unserer Anwendungstechnik. Wir beraten Sie gerne. Telefon 02166 14401-0