KKL Softclean

Materialschonender Reiniger und Hochleistungsentkalker

Beschreibung

KKL Softclean befreit viele Metalloberflächen, Rohrsysteme, Kühlkreisläufe oder Ähnliches von Rost, Kalk, Biomasse sowie Öl- und Fettverschmutzungen.

Vorteile:

  • Ein hochwirksamer, sehr materialschonender Hochleistungsentkalker, der mit Korrosionsinhibitoren ausgerüstet ist
  • Findet seine Einsatzgebiete in der Betriebsreinigung von Kesseln, Tanks, Rohrleitungen sowie im Sanitärbereich
  • Zur Entfernung von Flugrost geeignet

 

Zusätzliche Information

Gebinde

10 l, 30 l, 210 l

Spülung, Entkalkung und Reinigung von Kühlkreisläufen

Es wird so viel KKL Softclean ins Umlaufwasser gegeben bis ein pH-Wert von ca. 1 – 2 erreicht ist (ca. 5-10 % des Gesamtvolumens). Die Lösung wird einige Stunden umgepumpt. Sollte der pHWert zwischenzeitlich steigen, wird solange KKL Softclean nachgesetzt, bis kein pH-Wert-Anstieg über 2 mehr erfolgt. Danach wird durch Zugabe von KKL Neutra der pH-Wert auf ca. 6 – 9 angehoben und dadurch neutralisiert. Nach Ablassen des Wassers wird solange mit Klarwasser gespült, bis die Leitfähigkeit des Umlaufwassers maximal 300 µS/cm höher ist als die des Zusatzwassers. Es empfiehlt sich in das 1. Spülwasser 1 Liter helcotec PA 55 – 05 je m³ Umlaufwasser zu zusetzen, um lose Schmutzpartikel zu binden und auszuspülen, bzw. in Filtern zu sammeln. Zum Schluss wird das gesamte System entleert und anschließend mit Frischwasser und helcotecProdukten neu befüllt.

Anwendungshinweise

Je nach Verschmutzung wird KKL Softclean 1:10 bis 1:5 mit Wasser verdünnt. Zur Reinigung von Oberflächen entweder aufsprühen oder aufwischen. Die gereinigten Teile mit klarem Wasser nachspülen. Beim Einsatz zur Entfernung von Flugrost muss mit einem alkalischen Reiniger, wie Aquasys STU 700 A, Druckclean A, helcotec IQ-H oder Extraclean neutralisiert werden. Es empfiehlt sich die Oberfläche danach mit Aqua Korro nachzubehandeln.

Downloads

KKL Softclean

Das könnte Ihnen auch gefallen …