Kühlschmierstoffe sind ein fester Bestandteil heutiger Fertigungsprozesse. Um die Sicherheit und Funktion permanent aufrechtzuhalten sollte man den Zustand der Kühlschmierstoffe regelmäßig überwachen und den Kühlschmierstoff pflegen. Wir stellen Ihnen hierfür gerne unser Überwachungsprotokoll zur Verfügung. Damit lassen sich die Messwerte leicht und übersichtlich protokollieren.

3 Gründe Ihren Kühlschmierstoff zu prüfen und zu überwachen

Arbeits- und Gesundheitsschutz

Durch Kontrolle und Einhaltung wichtiger Kühlschmierstoffparameter lässt sich das Gefährdungspotential durch den Kühlschmierstoff nachhaltig minimieren. Dabei ist es das oberste Ziel  sowohl bleibende als auch vorübergehende gesundheitliche Schäden, wie Reizungen oder Erkrankungen von Haut, Augen und Atemwegen, zu vermeiden.

Stabile Fertigungsprozesse

Ein gut gepflegter Kühlschmierstoff, der alle relevanten Prüfparameter einhält, ist von besonders hoher Bedeutung für heutige hochkomplexe Fertigungsprozesse. Zum Beispiel können Unter- bzw. Überkonzentration, Verschmutzungen und mikrobieller Befall zu erheblichen Beeinträchtigungen im Bearbeitungsverfahren führen.

Sie müssen es sowieso machen

Eine regelmäßige Überwachung ist nach der Berufsgenossenschaft gemäß der TRGS611 vorgeschrieben.

Ihr Prüfplan für die Kühlschmierstoff-Überwachung

Gemäß DGUV Regel 109-003 ist für die Prüfung des Neuansatzes und der regelmäßigen Prüfung wassergemischter Kühlschmierstoffe ein Prüfplan anzufertigen. Und dieser beinhaltet:

Tägliche Kontrollen

Vor Arbeitsbeginn sowie während des Betriebs muss in regelmäßigen Abständen ein Geruchstest und eine Sichtkontrolle durchgeführt werden. Diese sensorischen Wahrnehmungen lassen Rückschlüsse auf den Zustand des Kühlschmierstoffs zu. Nehmen Sie z.B. einen schwefeligen Geruch war, so ist ein Keimbefall wahrscheinlich die Ursache. Unser Ratschlag: Gehen Sie bei auffälligen Veränderungen der Ursache auf den Grund. Wie das geht erfahren Sie in unserer kostenlosen Kühlschmierstoff-Fibel oder nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.

Wöchentliche Kontrollen

Messung des pH-Wertes. Der pH-Wert lässt sich Vorort mit hinreichender Genauigkeit mit einem pH-Messstäbchen bestimmen. Auch elektronische Messsysteme sind geeignet, allerdings sind diese sehr empfindlich. Verwenden Sie unbedingt pH-Stäbchen mit einer ausreichend genauen Abstufung um Veränderungen zu erkennen (mindestens 0,2-0,3 pH-Einheiten).

Nitritgehalt. Ähnlich wie der pH-Wert lässt sich Nitrit mit ausreichender Genauigkeit mittels Messstäbchen bestimmen. Achten Sie hier auf die einzuhaltenden Grenzwerte und gehen bei Anstieg des Nitritgehalts der Ursache auf den Grund. Welche Gründe das sein können und welche Maßnahmen Sie ergreifen können erfahren Sie in unserer kostenlosen Kühlschmierstoff-Fibel.

Konzentration. Für die Vorortbestimmung hat sich der Einsatz eines Handrefraktometers bewährt. Der mit dem Refraktometer ermittelte Wert ist der Brechungsindex. Dieser muss mit dem produktspezifischen Refraktometerfaktor multipliziert werden um die Kühlschmierstoffkonzentration zu bestimmen. Messwert[°Brix] x Fref[Vol.%/°Brix] = KSS-Konzentration [Vol.%]

Zur einfachen und zeitsparenden Messung des pH-Wertes und des Nitritgehaltes erhalten Sie Kombinationsteststäbchen bei helcotec.

Nach Bedarf

Falls Sie für Ihren Kühlschmierstoffansatz kein Ansetzwasser aus dem öffentlichen Netz benutzen, prüfen Sie regelmäßig den Nitrit- u. Nitratgehalt des Ansetzwassers.

Durch den Eintrag von Fremdstoffen (z.B. Fremdöle) in den Kühlschmierstoff, kann der Brechungsindex beeinflusst werden und somit den Messwert bei der Konzentrationsbestimmung stark verfälschen. In diesem Fall lässt sich die Konzentration mittels Säuretitration bestimmen. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihren Kühlschmierstofflieferanten. Die helcotec führt in solchen Verdachtsfällen eine umfassende Analytik im eigenen Labor durch.

Ihr Kühlschmierstoff-Überwachungsprotokoll

Tragen Sie Ihre Messwerte und Pflegemaßnahmen in ein Überwachungsprotokoll ein. Wir empfehlen dies gut sichtbar an der Maschine zu platzieren. So fallen Veränderungen leichter auf und die geeigneten Maßnahmen werden schnell getroffen. Nutzen Sie hierzu gerne unser Überwachungsprotokoll: Überwachungsprotokoll für Kühlschmierstoffe

Hier finden Sie unsre kostenlose Kühlschmierstoff-Fibel: Kühlschmierstoff-Fibel

 

Für weitere Fragen stehen Ihnen unsere Prozess-Spezialisten gerne zur Verfügung. Nehmen Sie Kontakt auf!

 

 

schließen